Artikel Passwörter

Gedächtnistraining

Wie Sie absolut sichere und unvergessliche Passwörter kreieren und sich einfach merken können

Ein Passwort sollte in der heutigen Zeit so gewählt werden, dass es nicht einfach von Unbefugten geknackt werden kann. Das heisst, es muss genug lange sein, Gross- und Kleinbuchstaben und Zahlen enthalten. So ein Passwort ist zwar relativ schnell gefunden, aber weil der Geheimcode dann so kompliziert ist, lässt er sich dann nicht mehr einfach merken. Viele Menschen notieren sich dann das Passwort und erreichen dann genau das Gegenteil von einem sicheren und geheimen Passwort. Wie Sie ein sicheres einfach merkbares Passwort wählen, erkläre ich Ihnen hier.

 

 

Mein Tipp für die Kreation eines sicheren und gut merkbaren Passwortes

 

Dazu benötigen Sie:

  • ein Lieblingswort
  • eine Zahl von 1 – 4
  • den Namen des Programms, der Webseite oder des Onlinehändlers für das das Passwort gelten soll

 

Vorbereitung:

  1. Wählen Sie ein Wort, welches Ihnen gut gefällt. Zum Beispiel „Sommerferien“.
  2. Bestimmen Sie eine Zahl zwischen 1 – 4. Zum Beispiel 4.
  3. Nennen Sie den Namen, für den das Passwort gelten soll. Zum Beispiel „Amazon“.

 

Vorgehen:

Nehmen Sie Ihr Lieblingswort „Sommerferien“ und teilen Sie es an der 4. Stelle.

 

S-o-m-m | e-r-f-e-r-i-e-n

 

Das Wort wird also zwischen dem „m“ und dem „e“ geteilt. An diese Stelle setzen Sie jeden vierten ( 1. / 5. / 9.) Buchstaben des Namens des Onlinehändlers „Amazon“. Hätten Sie die Zahl 3 gewählt, wäre es entsprechend jeder dritte Buchstabe an der dritten Stelle des Wortes. Das ist in diesem Beispiel der Buchstabe „A“ und „o“. Die anderen Buchstaben ignorieren Sie. Anschliessend schreiben Sie Ihr Lieblingswort fertig. Das neue Wort heisst also: „SommAoerferien“.

 

An den Schluss dieses Wortes setzen Sie noch Ihre gewählte Zahl. Mein Passwort würde also „SommAoerferien4“ heissen.

 

 

Der Vorteil dieser Art der Passwortgenerierung ist es, dass Sie bei jedem Passwort wissen, wie es heisst, weil der Name der Software, der Webseite darin enthalten ist. Ihr Lieblingswort und Ihre Zahl bleiben unverändert.

 

So lassen sich Passwörter ganz easy kreieren und merken!

Periodisch das Passwort wechseln

 

Wer von euch nun sein Passwort periodisch wechseln muss, der kann auch das nach der oben beschriebenen Weise tun. Als Zahl wählt man einfach das Quartal, in welchem das Passwort geändert wurde (1, 2, 3, oder 4).

 

 

Mein Tipp für die Kreation eines sicheren und gut merkbaren, immer wieder ändernden Passwortes

 

Dazu benötigen Sie:

  • ein Lieblingswort
  • eine Zahl von 1 – 4 (entsprechend dem Quartal der Änderung)
  • den Namen des Programms, der Webseite oder des Onlinehändlers für das das Passwort gelten soll

 

Vorbereitung:

  1. Wählen Sie ein Wort, welches Ihnen gut gefällt. Zum Beispiel „Sommerferien“.
  2. Bestimmen Sie eine Zahl zwischen 1 – 4. Zum Beispiel 2.
  3. Nennen Sie den Namen, für den das Passwort gelten soll. Zum Beispiel: „Ihr Arbeitgeber“.

 

Vorgehen:

Nehmen Sie Ihr Lieblingswort „Sommerferien“ und teilen Sie es nach dem 2. Buchstaben (Änderung im 2. Quartal 2016).

 

S-o | m-m-e-r-f-e-r-i-e-n

 

Das Wort wird also zwischen dem „o“ und dem „m“ geteilt. An diese Stelle setzen Sie jeden 2. Buchstaben des Namens Ihres Arbeitgebers. Das ist in diesem Beispiel der Buchstabe „A“ und „b“ und „i“ und „g“ und „b“ und „r“. Die anderen Buchstaben ignorieren Sie.

 

Anschliessend schreiben Sie Ihr Lieblingswort fertig. Das neue Wort heisst also: „SommAbigbrferien“.

 

An den Schluss dieses Wortes setzen Sie noch Ihre gewählte Zahl. Mein Passwort würde also „SommAbigbrferien2“ heissen.